Kauf: Netbook Acer Aspire One 751

Ein Freund von mir hat mir eben mal seine Kaufentscheidung zum
Acer Aspire One 751 gemailt. Ich dachte mir ich poste das einfach mal!

Beginnend mit der Frage, welchen Rechner braucht der Mensch kam mir schon lange die Idee, nach mittlerweile über 10 Jahren fast ausschließlicher Laptop-Nutzung evtl. auch einmal auf einen Festrechner auszuweichen – aber im Zeitalter fast überall verfügbarer WLAN Zugangsports – ob am Urlaubsort im Cafe oder an Flughäfen, bei Freunden und Bekannten will man ja doch auch nicht ganz auf eine „transportable Lösung“ verzichten. Nachdem sich nun fast alle Anbieter von „Laptops“ gegenseitig übertreffen in Bildschirm-Größe und damit auch „Transportgröße“ des mobilen Rechners, war aber bisher die Alternative zu „etwas kleinem“ deutlich zu klein und unterdimensioniert – man will ja schon einen vollwertigen Rechner haben.

Nicht unberücksichtigt bleibt auf diesem Weg, dass ich auf gar keinen Fall Windows Vista haben wollte, sondern XP. Bis Windows 7 stabil auf dem Markt ankommt wird noch einige Zeit vergehen und so lange wollte ich auch nicht mehr warten. Also der Anspruch: ein vollwertiges Mobilteil mit einer vernünftigen Grafik und Auflösung, anständiger Prozessorleistung und ausreichend Arbeitsspeicher mit einer Festplatte, die „für das nötigste“ reicht – im Zeitalter kleiner portabler Festplatten ohne externe Stromversorgung kann man den Rest der Daten ja outsourcen. Ich bin fündig geworden!

Ein Acer Aspire One 751, Bildschirm 11,7 Zoll mit einer Auflösung von 1300 x irgendwie. Also Bildschirm schon mal gut. Festplatte mit 160 GB, 1MB Arbeitsspeicher und WIN XP SP3. Hervorragende Systemvoraussetzungen für mein „Beuteschema“. Und leicht! Und klein! Akkuleistung hat die angegebenen 8 Stunden, bei harter Beanspruchung wie zB Fotobearbeitung manchmal auch nur 6,5 h aber das genügt dicke! OK, kein optisches Laufwerk (DVD) – aber im Zeitalter von USB-Sticks (ich habe einen mit 16GB) ist das auch kein Thema. Aber eine Frage bleibt noch: wo kaufen? Der Preis im Juni 2009 überall fast gleich, EUR 430,- Jetzt hatte ich die Entscheidung noch verschoben und mich kurz vor meinem Urlaub Anfang August 2009 noch einmal damit auseinandergesetzt – der Preis mittlerweile bei EUR 399,- Da wollte ich doch fast schon vor dem Urlaub zuschlagen und mich während dem Urlaub dann gemütlich damit auseinanderzusetzen.

Noch die nötige Programme aufsetzen usw. Hatte mich aber Anfang August dagegen entschieden. Kaumam Urlaubsziel angekommen machte doch Media-Markt dick im deutschen Fernsehen Werbung von wegen „Mehrwertsteuer geschenkt“ – also im Klartext knapp 20% Nachlaß. Und ich saß im Urlaub außerhalb Deutschland und bekam die Krise – lange Rede kurzer Sinn: jemand in Deutschland beauftragt, für mich das Teil zu kaufen – für dann nur noch EUR 348 incl. MWST – aber über meine Firma kann ich die Mehrwertsteuer ja auch noch „herausziehen“.

Super! Endlich eine Entscheidung getroffen und dies bislang nicht bereut. Hinzu kam dann noch die „Große Garantie“ für 4 Jahre incl. Diebstahl, runterfallen, kaputt, Akku usw. –aber sorgenfreies Leben über 4 Jahre sind mir dann das Geld auch noch Wert. Alles in Allem: Das Warten hat sich gelohnt – weil worauf hätte ich noch warten sollen?